Mein Goldmedaillen-Schuh

floessholzer goldmedaille

Aufgrund mein­er lan­gen prak­tis­chen Erfahrun­gen im Maßschuh­bere­ich entsch­ied ich mich beim inter­na­tionalen Schuh­mach­er Leis­tungswet­tbe­werb 2019 in Wies­baden, Deutsch­land teilzunehmen. Eine Her­aus­forderung, wie es sich her­ausstellte, hat­te ich doch im Wet­tkampf kein­er­lei Erfahrungswerte.

So machte ich mich ans Werk und fand in meinem Led­er­lager eine sämisch gegerbte Wild­schein­schwarte und eine Kalb­shaut, die her­vor­ra­gende Qual­ität­skri­te­rien erfüll­ten. Der neue Bil­geri Schnitt war knif­flig aber mach­bar. Nach dem Schäften erfol­gte die Mon­tage und let­z­tendlich der Sohlen­bau. Nach zwei inten­siv­en Arbeitswochen schuf ich so einen zwiegenäht­en Jagdstiefel, den ich der Jury zur Bew­er­tung vor­legte; die sich fol­gend dazu äußerte:

Sascha Flößholz­er wurde beim inter­na­tionalen Schuh­mach­er Leis­tungswet­tbe­werb 2019 für her­vor­ra­gende Han­dar­beit in der Sparte „Maßschuhe“ mit der Goldmedaille aus­geze­ich­net

Bin schon ein biss­chen stolz auf diese Ausze­ich­nung, erstreck­te sich doch das Teil­nehmer­feld von amerikanis­chen bis hin zu japanis­chen Kol­le­gen.